Kinderhort Jerxheim

Hort Abc
 

A

- wie

Alle sind in unserem Hort willkommen!

• „Auf Wiedersehen“ – bitte halten Sie Ihre Kinder an sich zu verabschieden, damit die Erzieher/innen wissen, wer abgeholt wurde

B

- wie

• Bewegung – haben wir in unserer Konzeption verankert – möglichst viel und möglichst oft an der frischen Luft

• Beobachtung – gehört zu unseren Methoden, um allen Kindern gerecht zu werden und sie in ihrer Entwicklung voran zu bringen

C

- wie

• Computer stehen in der Schule jederzeit für die Hausaufgaben zur Verfügung

D

- wie

• Draußen spielen steht bei uns im Vordergrund

E

- wie

• Elternarbeit – Elternvertreter stehen für die Verbindung zwischen Erziehern und Eltern, Ihre Hilfe und Ihre Meinung sind uns wichtig – natürlich freuen wir uns auch über Tipps und Hinweise von allen Eltern

• Elterngespräche zwischen Tür und Angel sind gute „Kontakthalter“ – fragen Sie bitte bei größeren Problemen nach einem Termin für ein Elterngespräch

• Erzieher – sind für alles offen – sprechen Sie bei Problemen oder Anfragen mit einer Erzieher/innen, das vermeidet Missverständnisse und „Freundlichkeit steckt an!“

F

- wie

• Ferien – in den Ferien gibt es gesonderte Programme, lassen Sie sich bitte von den Kindern die Ferienplanung geben und melden Sie Ihr Kind rechtzeitig an, besonders zu Aktivitäten, bei denen wir Fahrgelegenheiten organisieren müssen

• Finanzen – sind wie überall knapp, wer Ideen oder Hinweise (z.B. Internet) hat, hilft uns damit weiter!

G

- wie

• Getränkeangebot – Tee, Mineralwasser und Apfelschorle bieten wir den Kindern an

• Gestalten der eigenen Freizeit – die Kinder werden dabei von Anfang an mit einbezogen

H

- wie

• Hausaufgaben sollen entsprechend den Fähigkeiten der Kinder – selbständig und verantwortungsbewusst angefertigt werden. Schaffen vereinzelte Kinder ihre HA in der Zeit zwischen 14.00 und 15.00 Uhr nicht, wird abgebrochen. Die Eltern sollten regelmäßig in die Schul– und Hausaufgabenhefte Ihrer Kinder Einsicht nehmen, denn die Gesamtverantwortung für die Hausaufgaben liegt bei Ihnen.

I

- wie

• Informationen – fragen Sie Ihr Kind regelmäßig, ob es etwas Neues gibt, auch die Erzieherinnen sind dabei Ansprechpartner

• Interesse - wir wollen das Interesse der Kinder an vielen Sachen wecken

J

- wie

• jedes Kind ist einzigartig- wir mögen jedes Kind so, wie es ist

K

- wie

• Klettern – gehört zu den wichtigsten Bewegungen für Kinder – von Selbstbewusstsein über grobmotorische Fähigkeiten bis zu Verbindung von Bewegung und Denken – alles wird dabei gefördert – trauen Sie Ihrem Kind etwas zu

• Konflikte – müssen die Kinder auch allein lösen können – auch streiten will gelernt sein!

L

- wie

• Lernen – ist sehr wichtig und Spiel heißt Lernen, deshalb sollen die Kinder viel Zeit zum Spielen bekommen

• Lösungen finden – ein wichtiger Schritt für das Erwachsen-Werden

M

- wie

• Miteinander reden – muss man lernen, Projekte in der Ferienzeit bieten sich dazu an sowie das tägliche Miteinander

• Mitarbeiter im Hort sind staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher Sabine Schudy-Unrau , Susanne Strohbach und Carsten Himstedt

N

- wie

• Natur und Bewegung prägen unser Konzept – wir nutzen, was wir vor der Haustür haben. Die Liebe zur Natur führt zu verantwortungsvollem Handeln

• Neues ausprobieren – können die Kinder jederzeit bei uns – wir lassen sie „sich trauen“

O

- wie

• Öffnungszeiten während der Schulzeit: 12.45 Uhr – 16.30 Uhr

• Öffnungszeiten in den Ferien: 7.45 Uhr – 16.30 Uhr

• Sonderzeiten erfragen Sie bitte bei uns

P

- wie

• Projekte – wecken das Interesse der Kinder an einer bestimmten Sache, erweitern die Kompetenzen und das Wissen

Q

- wie

• Qualität – wollen wir in unserer Hortarbeit bieten. Konstruktive Kritik hilft uns dabei – sprechen Sie deshalb mit uns, nicht mit anderen!

R

- wie

• Regeln – und Grenzen sind unerlässlich, die Kinder übernehmen dadurch Verantwortung für ihr eigenes Verhalten, denn Regeln fördern die soziale Kompetenz der Kinder und die Herausbildung von Werten. Die Regeln sind den Kindern bekannt und teils gemeinsam aufgestellt - bei Nichteinhaltung folgen entsprechende Konsequenzen

• Reden- wir reden mit den Kindern und nicht über die Kinder

S

- wie

• Spiel- und Bastelmaterial – steht den Kindern jederzeit in großer Vielfalt zur Verfügung, sie werden zum sorgfältigen Umgang damit angehalten

• Spielen ist die Hauptbeschäftigung der Kinder

T

- wie

• Telefon – unsere Telefonnummer im Hort lautet: 05354/252

U

- wie

• Unterstützung durch die Eltern nehmen wir gern an

V

- wie

• Verkehrserziehung findet im öffentlichen Bereich, sowie in der Schule statt – es wird außerdem ein Roller-Führerschein angeboten

W

- wie

• Wechselschuhe – in unseren Horträumen tragen wir aus hygienischen Gründen immer Hausschuhe

Z

- wie

• Zusammenarbeit mit der Grundschule - ist eine unerlässliche Voraussetzung für unsere Arbeit

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem „Hort-ABC“ unsere Arbeit ein wenig transparent machen konnten.

Bitte denken Sie daran, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Hort, Schule und Familie im Interesse der Kinder ist. Der Hort versteht sich als eine familienbegleitende und unterstützende Einrichtung und kann nicht die Familie ersetzen!

 

"Sie möchten Ihr Kind / Ihre Kinder bei uns anmelden? Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen, anschließend ausdrucken und ausgefüllt an uns zurück schicken oder vorbeibringen: Anmeldeformular für den Hort."

Zum Öffnen des Anmeldeformulars benötigen Sie ein PDF- Programm wie Adobe Acrobat Reader. Dies können Sie sich hier herunterladen: Acrobat Reader hier herunterladen

 

 

web4sell mehr als nur Webdesign, Webdesign aus Helmstedt, Braunschweig, Wolfsburg und Gifhorn.

Internet und IT-Service: